AAV-Allgemeine Assekuranz Vermittlung
AAV-Allgemeine Assekuranz Vermittlung

Rürup-Rente

Die Rürup-Rente (Basis-Rente)

Steuerliche Förderung für mehr Vermögen im Alter

Die Rürup-Rente, auch private Basis-Rente genannt, ist neben der Riester-Rente eine weitere staatlich geförderte Form der Altersvorsorge.

 

Für alle, die für ihr Alter vorsorgen und gleichzeitig eine steuerliche Förderung nutzen wollen.

 

Besonders geeignet für Selbständige und Freiberufler mit einer relativ hohen Steuerbelastung.

Es profitieren neben Selbständigen und Freiberuflern aber auch Angestellte, Arbeiter und Beamte von der steuerlichen Förderung.

Bei Angestellten und Arbeitern kann die Rürup-Rente bis zu einem Sonderausgaben-Höchstbetrag von 20.000 Euro pro Jahr und Person zusätzliche Rentenansprüche für die Zeit des Ruhestandes aufbauen. Hierbei gilt allerdings die Einschränkung, das der Arbeitnehmer- und Arbeitgeberanteil zur gesetzlichen Rentenversicherung auf den Sonderausgaben-Höchstbetrag angerechnet wird.

 

Bei Beamten erfolgt eine fiktive Kürzung um den entsprechenden Gesamtbeitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung.

 

Bei Freiberuflern, die in ein berufsständisches Versorgungswerk einzahlen, verringert sich der förderfähige Beitrag um die gezahlten Beiträge ins Versorgungswerk.

Ab dem 1.1.2015 wurde der Förderrahmen erhöht und eine dynamische Erhöhung der steuerlichen Förderung von Beiträgen beschlossen. 

Die starre Grenze von 20.000 € für Ledige / 40.000 € für Verheiratete oder eingetragene Lebenspartnerschaften ist damit gefallen.

Beispiel für Angestellte im Jahr 2014 (West)

Die monatliche Beitragsbemessungsgrenze (BBG) in der Rentenversicherung liegt bei 5.950,00 €.

Bei der BBG handelt es sich um die Verdienstgrenze, bis zu der Arbeitnehmer Beiträge an die Rentenversicherung abführen müssen.

Der derzeitige Beitragssatz liegt bei 18,9 %.

 

5.950 € x 18,9 % = 1.124,55 €  monatlicher Höchstbeitrag

1.124,55 € x 12 Monate = 13.494,60 €  Jahres-Höchstbeitrag

Bezogen auf eine Person:

20.000,00 €  abzüglich 13.494,60 € = 6.505,40 €

Somit kann der Arbeitnehmer noch 6.505,40 € im Jahr für die Rürup-Rente aufwenden.

Bei Verheirateten wird das ungenutzte Sparvolumen für jeden Partner einzeln ermittelt, wer es jedoch ausschöpft ist egal.

Es kann also beliebig verteilt werden.

Förderungsfähige Sparformen

  • klassische Rentenversicherung
  • fondsgebundene Rentenversicherung
  • Sofortrente
  • britische Versicherungen
  • ein besonders gestalteter Fondssparplan in der Ansparphase

Die Rürup-Rente wird bei einer Versicherung oder Fonds-Gesellschaft abgeschlossen. Die Beiträge können regelmäßig laufend oder als Einmalbeiträge entrichtet werden. Auch längere beitragsfreie Zeiträume sind möglich - die z.B. Selbständigen mit unterschiedlich hohen Jahres-Einkünften Vorteile bringt.

Wichtige Eckpunkte

Um die steuerliche Förderung in Anspruch nehmen zu können, sind folgende Eckpunkte zu beachten:

  • Der angesparte Betrag darf nur als monatliche Rente, fühestens mit Vollendung des 62. Lebensjahres ausgezahlt werden. Bei Vertragsbeginn vor dem 01.01.2012 mit Vollendung des 60. Lebensjahres.
  • Es besteht kein Kapitalwahlrecht - der Betrag wird nicht in einer Summe, sondern als lebenslange monatliche Rente gezahlt.
  • Die angesparten Beträge können nicht übertragen, beliehen, veräußert oder vererbt werden.
  • Nachgelagerte Besteuerung - im Rentenbezug wird besteuert

Im Rentenbezug gibt es die konstante oder die dynamische Rente. Vor der Auszahlung entscheidet sich der Rürup-Sparer für eine in der Höhe gleichbleibende (konstante) Rente oder für eine jährlich steigende (dynamische) Rente. Mit der dynamischen Rente wird die Inflation besser ausgeglichen.

Weitere Vorteile

  • garantierte lebenslange Rente
  • kein Mindestbeitrag - der Beitrag ist nicht an die Höhe des Einkommens gebunden
  • kurze Ansparphase - durch Einmalzahlung auch noch kurz vor Rentenbeginn möglich
  • weltweite Auszahlung - die Rente kann ins Ausland überwiesen werden ohne den Verlust der Förderung 
  • pfändungsgeschützt und Hartz IV sicher - in der Ansparphase
  • keine Beitragspflicht für pflichtversicherte Rentner (KVdR) in der gesetzlichen Krankenversicherung

Individuelle Absicherung möglich

Die Rürup-Rente bietet nicht nur eine lebenslange, monatliche Rente, darüber hinaus können Versicherte ihre Vorsorge je nach Bedarf individuell ergänzen.

Etwa durch eine Hinterbliebenenrente für den Ehegatten oder den eingetragenen Lebenspartner und für kindergeldberechtigte Kinder.

Durch den zusätzlichen Abschluss einer Risiko-Lebensversicherung ist eine Kapitalabsicherung an jeden darstellbar.

Auch eine Kombination aus Altersvorsorge und Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsabsicherung ist möglich.

Es gilt aber: Der Beitrag muss zu mehr als 50% für die Altersvorsorge eingesetzt werden.

 

Steigende steuerliche Förderung in der Ansparphase

Der Höchstbetrag für Singles liegt

bei 20.000 Euro jährlich, für zusammen veranlagte Ehepaare bei 40.000 Euro.

Bis zum Jahr 2025 werden die gezahlten Beiträge nur zu einem bestimmten Prozentsatz berücksichtigt.

Im Jahr 2015 sind 80% steuerlich absetzbar, in den Folgejahren steigt dieser Anteil jährlich um zwei Prozentpunkte.

Ab dem Jahr 2025 können dann 100% der eingezahlten Beträge steuerlich als Sonderausgaben geltend gemacht werden.

Beispiel: 10.000 Euro jährlicher Beitrag

Steuerjahr

steuerlich ansetzbar

 

Anteil

Betrag

2005

 60 %

  6.000 EUR

2009

 68 %

  6.800 EUR

2010

 70 %

  7.000 EUR

2011

 72 %

 7.200 EUR

2012

 74 %

  7.400 EUR

2013

 76 %

 7.600 EUR

2014

  78 %

  7.800 EUR

2015

  80 %

  8.000 EUR

2025

100 %

10.000 EUR

Steuerliche Auswirkungen der Förderung

Beispiele für 2014:

Beitragsaufwand 10.000 € - steuerlich ansetzbar 7.800

 

Einzelveranlagung (z.B. Ledige)

Zu versteuerndes Einkommen              Steuerersparnis* bezogen

im Kalenderjahr 2014                              auf den Beitragsaufwand

        50.000 Euro                                                 3.160 Euro

        60.000 Euro                                                 3.440 Euro

        70.000 Euro                                                 3.456 Euro

Zusammenveranlagung

Zu versteuerndes Einkommen              Steuerersparnis* bezogen

im Kalenderjahr 2014                              auf den Beitragsaufwand

        40.000 Euro                                                 2.124 Euro

        60.000 Euro                                                 2.500 Euro

        80.000 Euro                                                 2.877 Euro

      100.000 Euro                                                 3.253 Euro

* inkl. Solidaritätszuschlag – bei Kirchensteuerpflicht zusätzliche Ersparnis

  möglich

Steuer-Tabellen

(keine Rechts- und Steuerberatung)

Steuerliche Betrachtung der Rentenbezugszeit

Rentenleistungen aus der Rürup-Rente sind bei Rentenbeginn bis zum Jahre 2040 nur begrenzt steuerpflichtig, es kommt eine langjährige Übergangsregelung zur Anwendung.

Der steuerfreie Anteil wird zu Beginn des Rentenbezuges festgelegt und als fester Betrag in Euro und Cent lebenslang festgeschrieben, Rentenerhöhungen werden zu 100 Prozent besteuert.

Steuerpflichtige Anteile im Jahr des Rentenbeginns

Rentenbeginn

Besteuerungsanteil

2005

 50 %

2010

 60 %

2011

 62 %

2012

 64 %

2013

 66 %

2014

 68 %

2015

 70 %

2020

 80 %

2025

 85 %

2030

 90 %

2035

 95 %

2040

100 %

Der Einstieg in die nachgelagerte Besteuerung hat im Jahr 2005 mit einem Steueranteil von 50% der Rente begonnen.

Abhängig vom jeweiligen Jahr des Rentenbeginns steigt dieser Prozentsatz in 2 Prozentpunkt-Schritten von 50% auf 80% im Jahr 2020.

Ab dem Jahr 2021 erfolgt die Anhebung in 1 Prozentpunkt-Schritten, bis im Jahr 2040 die volle Besteuerung von 100% erreicht ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Terminvereinbarung

Bei Fragen oder Terminvereinbarungen zu einem unverbindlichen und kostenlosen Beratungsgespräch erreichen Sie uns unter Telefon: 

02202 - 45 99 99

Mo - Fr  von 9.00 - 20.00 Uhr

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

 

 

 

   

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© AAV-Allgemeine Assekuranz Vermittlung

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.